Auftrag und Zielsetzung

Die Ambulante Jugendhilfezentrum Wattenscheid gGmbH ist ein gemeinnütziger und auf christliche Werte basierender Jugendhilfeträger, der problembelastete Familien berät, betreut und unterstützt. Die Familien werden dem AJHZ durch das Jugendamt Wattenscheid angereicht.

Das AJHZ leistet überwiegend sozialpädagogische Familienarbeit, indem es die Familien intensiv in ihrem systemischen Kontext betreut. Dabei versteht sich das AJHZ als eine niederschwellige Einrichtung. Wichtigste Zielsetzungen bestehen darin, die Erziehungskompetenzen der Erziehungsberechtigten zu stärken, Selbsthilfepotentiale in den Familien zu aktivieren und das Wohl der Kinder und Jugendlichen in den Familien zu sichern.

Umsetzung

Die sozialpädagogische Familienhilfe des AJHZ bezieht sowohl den gesamten Sozialraum als auch das gesamte Familiensystem in den Hilfeprozess mit ein. Die Hilfe ist dementsprechend mehrdimensional, ganzheitlich und zielorientiert.
 Die Mitarbeiter des AJHZ entwickeln gemeinsam mit den Familien und unter Berücksichtigung der individuellen familiären Situation entsprechende praxisnahe Hilfemaßnahmen. Dabei nutzen sie alle zur Verfügung stehenden inner- und außerfamiliären Ressourcen.

Die Arbeit des AJHZ ist netzwerkorientiert und bezieht sekundäre Erziehungsinstanzen innerhalb der sozialpädagogischen Familienarbeit mit ein. Die Erziehung zur Hilfe, die das AJHZ leistet, ist auf einen längerfristigen Zeitraum angelegt und setzt die freiwillige Mitarbeit der Klienten voraus.

Mitarbeiter

Die Mitarbeiter des AJHZ sehen sich als eine Dienstgemeinschaft, die vertrauensvoll und partnerschaftlich zusammenarbeitet. Die Wertschätzung der Mitarbeiter untereinander ist ebenso selbstverständlich wie die Wertschätzung und der respektvolle Umgang mit den Klienten. Die Mitarbeiter des AJHZ sind verschwiegen und geben keine Informationen an Dritte weiter.

Neben der hohen fachlichen Kompetenz und der Fähigkeit, systemisch denken zu können, zählen Empathie, Selbstreflexion und Kritikfähigkeit zu den wichtigsten Kompetenzen der Mitarbeiter. Die Bereitschaft zu kontinuierlicher Fort- und Weiterbildung ist ebenso selbstredend wie die kollegiale Reflexion und die Teamsupervision.