Konzeptionelle Grundlagen

Die sozialpädagogische Familienhilfe bildet den Mittelpunkt in der Arbeit des AJHZ. Mit Hilfe fallspezifischer Familienarbeit und fallunspezifischer Projektarbeit in den einzelnen Sozialräumen versucht das AJHZ Familien in Wattenscheid, die sich in schwierigen Lebenssituationen befinden, praxisnah zu unterstützen.

Die Hilfe des AJHZ wird in Form intensiver Einzelbetreuung durch qualifizierte pädagogische Fachkräfte und in enger Zusammenarbeit mit den unterschiedlichsten sozialen Partnern und lokalen Einrichtungen angeboten.

Dazu zählen unter anderem: Schulen, Kindergärten, Tageseinrichtungen für Kinder und Jugendliche, die Schuldner- oder Suchtberatung, Ärzte unterschiedlichster Fachrichtungen, die Kinder- und Jugendpsychiatrie, die Agentur für Arbeit oder das Sozialamt.

Dabei ist die Hilfe des AJHZ immer bedarfsgerecht bzw. immer auf die individuelle Lebenssituation und den jeweiligen Bedürfnissen der Familien ausgerichtet. Allein unter Einbeziehung des gesamten Sozialraumes, des ganzen Familiensystems und aller Netzwerkpartner sowie in enger Abstimmung mit dem Jugendamt kann das AJHZ optimale Hilfe und gezielte Projekte anbieten. Ziele der sozialpädagogischen Arbeit des AJHZ sind: 

  • die Erziehungskompetenzen der Eltern zu stärken
  • die Selbsthilfepotentiale zu aktivieren
  • das Wohl der Kinder, Jugendlichen und Eltern zu sichern
  • Integration anstelle von Isolation im Sozialraum Wattenscheid zu ermöglichen